Viernheim. "Mein persönliches Motto lautet seit jeher: Musik hat keine Grenzen, ich möchte Musik ohne Grenzen produzieren", sagte der italienische Gitarrenvirtuose Francesco Buzzurro. Zum Abschluss der vierten Ausgabe der Viernheimer Gitarrentage im Treff im Bahnhof sorgte der Sizilianer mit Liedern aus seinem neuen Album "One Man Band" für Begeisterung unter den Zuhörern. Der Verein Chaiselongue - Kunst und Soziales hatte ein hochkarätiges Programm zusammengestellt und freute sich über ausverkaufte Konzerte.

Zum vollständigen Artikel

chaiselongue dankt den Partnern:

vhs_viernheim.png
sparkasse.jpg
hauptsache.jpg
stadt-viernheim.png
weltladen.jpg
schwarz-weiss.jpg
ergo.jpg
gaertner.jpg
volksbank.jpg
focus.jpg
Amici.png
vulamasango.jpg
vinothek.jpg
scheidel.jpg
speckmann.jpg
logo-68.jpg
pfenning.jpg
Colosseo
buergerstiftung-viernheim.jpg
Bläß INGENIEURE .jpg