VIERNHEIM. Der Abend beginnt authentisch, sagt zumindest Denis Scheck. Der mehrfach preisgekrönte Literaturkritiker, der in seiner ARD-Sendung "druckfrisch" die Bücher der aktuellen Bestsellerlisten unter die Lupe nimmt, saß im Bahnhof von Groß-Rohrheim fest. AMS-Lehrer Mark Brunner, Leiter der Literatur-AG "seitenweXel" bringt ihn mit einer halben Stunde Verspätung in die vollbesetzte Aula. "Ich bin meine gesamte Schulzeit zu spät gekommen", gibt Scheck zu und ergänzt trocken: "Meine Lehrer und Mitschüler haben das wenig bedauert." Ganz anders das Publikum an diesem Abend.

Zum vollständigen Artikel

chaiselongue dankt den Partnern:

volksbank.jpg
scheidel.jpg
vulamasango.jpg
focus.jpg
stadt-viernheim.png
ergo.jpg
logo-68.jpg
schwarz-weiss.jpg
buergerstiftung-viernheim.jpg
sparkasse2.jpg
pfenning.jpg
speckmann.jpg
logo-nachtaktiv.jpg
viernheimer.png
traeger.jpg
hauptsache.jpg
vinothek.jpg
optik-sauer.jpg
stadtbuecherei.jpg
gaertner.jpg
sparkasse.jpg