Orientalische Nacht

Max Clouth - Ragawerk

Warum sollte man sich nur in einer Welt bewegen, wenn man in so vielen zuhause sein kann? – Die „Weltenvereiner“ (FAZ) von Ragawerk spielen mit kraftvollen, zuweilen fast hymnischen Melodien, filmisch-atmosphärischen Klängen und markanten Themen. Westliche und indische Einflüsse verschmelzen zu einem charakteristischen Sound, dabei verbindet die Band durchdachte Strukturen und pointierte Improvisationen.

 

Special Guest: Shany Sara Mathew (Bharatnatyam Tanz)

Die gebürtige Heidelbergerin mit indischen Wurzeln schlägt eine tänzerische Brücke zwischen Deutschland und Indien. Shany Mathew wurde über 20 Jahre bei renommierten Lehrern in Deutschland und Indien in drei klassischen indischen Tanzdisziplinen (Bharata Natyam, Kuchipudi, Mohiniattam) ausgebildet. 2010 begegnet sie westlichen Musikensembles und setzt sich mit deren Musik auseinander.

Inspiriert gelingt es ihr, starre Strukturen zu durchbrechen und Grenzen innerhalb ihres jahrtausende alten, streng festgelegten traditionellen Tanzes zu öffnen. Somit erhalten Bewegungen, Ausdrücke und Botschaften in ihrem Tanz eine neue Dimension. Dies führt dazu, dass namhafte Konzertensembles wie L'Arpeggiata sie als indische Solotänzerin für ihre Weltmusik-Projekte engagieren. Nicht zuletzt gehört sie mit dem Projekt "Rishaba" zu den hessischen Creole- Weltmusik Preisträgern und qualifiziert sich für das Bundesfinale in Rudolstadt.

Überzeugt von ihren Fähigkeiten als Kulturvermittlerin wird sie heute im besonderen Maße von der indischen Botschaft , dem indischen Honorarkonsul Lapp und weiteren Institutionen gefördert. Derzeit arbeitet Shany Mathew als kommunale Integrationsbeauftragte und ist Dozentin der Orientalischen Musikakademie für Bharata Natyam. Klarheit und Kraft in Verbindung mit Ausdrucksstärke und außergewöhnlicher Grazie zeichnen ihren Tanz aus.

 

Special Guest: Angelika Schmucker (Märchenerzählerin)

Im Zeichen der Quaste

Die Tradition, sich alte Mythen und Märchen zu erzählen, ist wohl so alt wie die Menschheit selbst. Schon immer wussten die alten orientalischen Erzähler ihr Publikum mit Stimme und Geste und ihren spannenden, zauberhaften und humorvollen Erzählungen in den Bann zu ziehen. Und wer kennt nicht Scheherazade, die um ihr Leben erzählte!

Angelika Schmucker, Märchenerzählerin aus Mannheim, unterlag diesem Zauber und Charme des freien Erzählens. Seit 20 Jahren erzählt sie Mythen und Märchen für Kinder und Erwachsene. Im Jahr 2006 gründete sie das Mannheimer Märchenhaus, in dem Märchen für Alt und Jung erzählt werden, Seminare, Workshops und Fortbildungen für Erzähler von ihr angeboten werden.

Hier Tickets sichern!

Veranstaltungstermine

9. Mai 2020
  • Einlass: 18 Uhr
  • Beginn: 19 Uhr
    VVK: 15,00 EUR, AK: 17,00 EUR, Schüler und Studenten: 10,00 EUR

Weitere Informationen

www.maxclouth.com

Ermäßigung nur gegen Ausweisvorlage an der Abendkasse.
(Schüler/Stunden/Schwerbehinderte/Rentner)

chaiselongue dankt den Partnern:

Goerdes design 68.jpg
V-Card.jpg
Ergo_web.JPG
Pfenning.jpg
weltladen.jpg
Stadtwerke.jpg
Vinothek_web.jpg
vhs_web.JPG
Beteiligungsforum_web.jpg
Schwarz auf Weiss_web.jpg
Gefördert durch Sparkassenstiftungtiftung.jpeg
Vulamasango_01.jpg
20 Jahre Sparkassenstiftung_web.jpg
Speckmann.jpg
Colosseo.JPG
Sparkasse Starkenburg.jpg
Frisör Hauptsache.jpg
Focus_web.jpg
Böll.jpg
Stadt Viernheim
gruenphase
Volksbank Darmstadt Südhessen.jpg
Moebel Gaertner_web.jpg
Bläß.jpg